Diese Website verwendet Cookies, um die Website zu analysieren, damit wir die Funktionalität zu verbessern. Lesen Sie hierPrivatleben für weitere Informationen.

Schließen Sie die Bar

Teile diese Seite

Ist die Ausstattung auf Naturcampingplätzen als sehr einfach zu bezeichnen?
Nein, sie verfügen fast alle über warme Duschen, Toiletten und Geschirrspülbecken.

Laufen auf einem Naturcampingplatz „wilde Tiere“ herum?
Viele Campingplätze liegen in der Nähe eines Naturschutzgebietes oder direkt in einem Naturschutzgebiet. Die Möglichkeit, dass Sie auf Tiere treffen, besteht sicherlich. Denken Sie dabei zum Beispiel an Kröten, Wildschweine, Otter, braune Ratten, Feldmäuse und diverse (Raub-)Vögel.

Wie ruhig ist ruhig?
Ruhe und gegenseitiger Respekt werden bei den Naturcampingplätzen großgeschrieben, es sind aber keine absolut stillen Campingplätze. Es kann ab und an Lärm von einer kleinen Straße, einem Flugzeug oder einem zufällig stattfindenden Dorffest durchdringen.

Sind Naturcampingplätze bewacht?
Es gibt keine Bewachung, aber einen Betreiber, der das Gelände regelmäßig besucht und an den Sie sich bei Fragen und Beschwerden wenden können.

Ist ein Naturcampingplatz manchmal voll?
Ja, wenn alle Standplätze belegt sind, werden keine neuen Campinggäste aufgenommen. Gut besucht sind die Plätze zu Christi Himmelfahrt, zu Pfingsten und in den Sommerferien.

Muss ich vorab reservieren?
Manchmal ja, manchmal nein. In einigen Fällen ist es gar nicht möglich. Informieren Sie sich vorab, ob es Platz gibt. Auf den Wattenmeerinseln ist eine Reservierung Pflicht.

Darf mein Zelt/meinen Wohnwagen stehen bleiben, wenn ich eine Woche lang nicht da bin?
Nein, auf Naturcampingplätzen gibt es keine Dauerstandplätze, und Zelte, Wohnwagen oder Klappcaravans dürfen nicht unbewohnt zurückgelassen werden.

Darf ich Feuer machen?
Das ist je Platz unterschiedlich. Viele Plätze haben eine spezielle Lagerfeuerkuhle oder man kann Feuerschalen ausleihen. Halten Sie immer Rücksprache mit dem Verwalter, was möglich ist. Sicherheit geht vor! Hier finden Sie Tipps wie Sie bei einem Lagerfeuer so weit wie möglich Rücksicht auf die Umwelt nehmen können.

Müssen die Zelte bestimmten Anforderungen entsprechen?
Nein, alle Zeltcamper sind herzlich willkommen. Aber Zelte mit einem riesigen Anbau oder einem großen Vorzelt und Partyzelte passen nicht wirklich zur Atmosphäre eines Naturcampingplatzes.

Muss ich bei der Reinigung der Sanitäreinrichtungen mithelfen?
Natürlich hinterlassen Sie die Sanitäreinrichtungen so, wie Sie sie selbst vorfinden möchten. Auf den meisten Campingplätzen sorgt der Betreiber dafür, dass alles sauber ist. Auf einigen Campingplätzen wird in der Vor- und Nachsaison noch die Hilfe der Campinggäste erwartet.

Gibt es Standplätze mit Stromanschluss?
Ja, mehr als die Hälfte der Campingplätze haben Standplätze mit Strom. Aggregate sind nicht erlaubt.

Warum gibt es nicht überall ein Mülltrennsystem?
Das hat mit den lokalen Regeln im Bereich der Abfallentsorgung zu tun. Die Naturcampingplätze befolgen die Vorschriften ihrer Gemeinde.

Muss ich mein Zelt während meines Aufenthaltes abbauen und an einer anderen Stelle wieder aufbauen?
Bei einem längeren Aufenthalt werden Sie manchmal gebeten, Ihr Zelt oder Ihren Wohnwagen von Zeit zu Zeit woanders aufzustellen, damit das Gras genug Luft und Licht bekommt.

Wie vermeide ich, dass das Gras angesengt wird?
Sorgen Sie dafür, dass Kocher und Grills immer auf einer Fliese/Platte oder einem Brett stehen und gießen Sie Kochwasser immer an einer nicht bewachsenen Stelle ab.

Was muss ich tun, wenn ich meine Natuurkampeer-Karte verloren habe?
Wenn Sie ein Abonnement haben, können Sie bei der Stiftung De Groene Koepel für 5,00 € ein Duplikat anfordern.

Kann ich ein Abonnement für das „Groene Boekje“ und die Natuurkampeer-Karte abschließen?
Ja, das können Sie mit der Antwortkarte machen, die Sie hinten im Buch finden. Sie bekommen dann jährlich das „Groene Boekje“ mit der Natuurkampeer-Karte nach Hause geschickt. Wenn Sie die Abonnementsgebühr mittels Bankeinzug bezahlen, bekommen Sie 1,45 € Rabatt.

Bis zu welchem Termin muss ich mein Abonnement kündigen?
Bitte bis zum 1. November des jeweiligen Kalenderjahres.

Gibt es auch einen Newsletter?
Ja, Sie können sich unter info@degroenekoepel.nl an- und abmelden.

Haben Sie auch Schwesterorganisationen im Ausland?
Nein, aber in 2017 haben wir mit dem Anerkennen von Naturcampingplätzen in Frankreich begonnen. Zunächst führen wir hier eine Liste von Organisationen, die schöne Naturcampingplätze anbieten oder empfehlen. In Dänemark gibt es sehr einfache Campingplätze für Radfahrer und Wanderer: Overnatning i det Fri. In Großbritannien gibt es u.a. Camping in the Forest.

Was ist der Unterschied zu einem FKK-Campingplatz?
Auf einem Naturcampingplatz herrscht kein FKK.

Wohin wende ich mich bei Beschwerden?
Wenn etwas nicht in Ordnung ist, sollten Sie sofort Kontakt mit dem Betreiber des betreffenden Campingplatzes aufnehmen.